Willkommen bei schuetzdich.de,

dem Internetportal für die alltäglichen Fragen und Probleme von Jugendlichen. Hier findest Du Ausführungen zu ganz unterschiedlichen Themenfeldern rund ums Erwachsenwerden. Schuetzdich.de bietet Dir die Möglichkeit, Dich kostenfrei und anonym zu verschiedenen altersspezifischen Themen zu informieren. Die sorgfältig ausgewählten Links führen Dich schnell zu anderen Seiten, auf denen die Themen noch ausführlicher besprochen werden.

Viel Spaß auf unserer Seite

Dein Team von SchuetzDich.de

Pubertät und Sexualität

Die Pubertät erleben viele Jugendliche als eine spannende, manchmal aber auch problematische Phase mit vielen Höhen und Tiefen. Die Hormone fahren Achterbahn, Dein Körper entwickelt sich: Du wirst größer, Deine Geschlechtsorgane reifen, Achsel- und Schambehaarung  wachsen und die Schweißdrüsen bilden sich aus. Doch damit ist es nicht getan. Auf dem Weg vom Kind zur Frau oder zum Mann verändern sich meist auch die Beziehungen zu Deinen Eltern und Deinen Freunden. Du beginnst Dich abzunabeln, Dinge in Frage zu stellen, möchtest mehr Freiraum und viele Entscheidungen selbst treffen. Das führt häufig dazu, dass zu Hause die Fetzen fliegen. Eigentlich logisch, dass die Pubertät, in der Dein Körper sich verändert und das Interesse an der eigenen Sexualität erwacht, auch emotional aufregend ist. Schließlich gerät mit den körperlichen Veränderungen meist auch das Selbstbild ins Wanken. Manchmal genügt schon der morgendliche Blick in den Spiegel, und der Tag scheint gelaufen.

mehr ... ]

Als Mädchen bekommst Du in der Pubertät breitere Hüften, die Brüste entwickeln sich und irgendwann bekommst Du zum ersten Mal Deine Tage. Das sind deutlich spürbare Signale, dass Du nun zur Frau wirst

[ mehr ... ]

Die Pubertät bezeichnet die Zeit der "Mannwerdung", die Entwicklung vom Kind zum Erwachsenen. Doch was heißt das im Klartext? Und was bedeutet Männlichkeit überhaupt? 

[ mehr ... ]

Drogen und Sucht

Mit dem Wort Sucht wird ein riesiges Feld von Problemen beschrieben. Neben der Abhängigkeit von Nikotin, Alkohol oder Drogen gibt es noch weitere: z.B. Magersucht, Esssucht, Spielsucht, Waschsucht. Menschen in seelisch schwierigen Situationen – und dazu gehört ganz sicher die Pubertät – sind besonders anfällig für Abhängigkeiten. Denn auf den ersten Blick scheinen sie die Probleme zu beseitigen oder erträglicher zu machen. Und genau darin steckt die Gefahr.

Alle Süchte haben eines gemeinsam: Sie bestimmen das Leben der Menschen, die davon betroffen sind und das ihrer Angehörigen. Die Gedanken der Süchtigen beschäftigen sich immer und immer wieder mit den gleichen Fragen: Wo habe ich noch Zigaretten? Habe ich noch genug Bier im Haus, um morgen früh aufzustehen? Wo bekomme ich das Geld für meinen nächsten „Schuss“ her? Wie verberge ich am besten meine Süßigkeiten, damit meine Mutter sie nicht findet?…

[ mehr ... ]

Bist Du süchtig?

Hast Du Dich schon einmal gefragt, ob Du bereits süchtig bist? Oder fragst Du Dich, ob Dein Freund, deine Freundin oder ein Familienmitglied abhängig von etwas ist? Die folgenden Fragen sollen Dir helfen, das herauszufinden.
[ mehr ... ]

Alkohol

In Deutschland sterben jedes Jahr etwa 40.000 Menschen an seinen Folgen. Von Alkoholmissbrauch spricht man, wenn zu viel getrunken wird. Aber was ist zu viel?
[ mehr ... ]

Zigaretten

Zigaretten sind nicht nur schädlich, sondern auch teuer. Glaubst Du nicht?
Dann teste selbst ...

Sport

Sport ist gesund – keine Frage. Das ist so! Unabhängig davon soll Sport Spaß machen, Körperbewusstsein vermitteln und Abwechslung in den Alltag bringen. Probiere aus, welche Sportart zu Dir passt.

Nicht jeder Sport, jede Belastung und jede sportliche Technik tut Jedem gut. Wenn es zu Gesundheitsproblemen kommt, dann liegt die Ursache häufig darin, dass die Warnzeichen des Körpers (z.B. Ermüdung, Muskelkater) ignoriert werden, man sich zu viel zumutet und zu hohe Risiken eingeht.

Genauso schädlich können umgekehrt zu wenig Bewegung, Spiel und Sport sein.

Weitere Themen:

> Doping

> Sport und Ernährung

[ mehr ... ]

Gut zu wissen:

Das Fahrrad ist weltweit das meist benutzte Verkehrsmittel - nicht das Auto, wie man vermuten könnte. Allein bei uns in Deutschland sind über 60 Millionen Fahrräder im Verkehr unterwegs. Und auch als Freizeitaktivität steht das Fahrradfahren ganz vorne.

[ mehr ... ]

Infektionskrankheiten

Die meisten sogenannten „Kinderkrankheiten“ sind alles andere als harmlos. Mumps, Masern, Röteln, beispielweise, sind ernstzunehmende Krankheiten, die auch schwerwiegende Folgen haben können. Davor schützen derzeit nur Impfungen. Schuetzdich.de erklärt Euch die wichtigsten Infektionskrankheiten. Über die Möglichkeiten der Impfung solltet Ihr dann mit Eurem Arzt reden.

Mädchen können sich zusätzlich im Alter von 12 bis 17 Jahren auch gegen humane Papillomviren impfen lassen, die die Ursache für Gebärmutterhalskrebs sind. Auch diese Impfung, wie auch die anderen, wird von den Krankenkassen bezahlt.

Übrigens: Denkt auch an wichtige Impfungen, wenn Ihr in anderen Ländern Urlaub machen wollt und nehmt Euren Impfpass immer auf die Reise mit.

[ mehr ... ]

Schütz Dich

Der sinnvollste Weg, sich vor vielen Infektionskrankheiten zu schützen, ist nach wie vor die Impfung. Am besten lasst Ihr Euren Impfstatus im Rahmen der Jugendvorsorgeuntersuchung J1 prüfen!


Seelische Probleme - Depressionen

Was ist eine Depression?

Eine Depression ist eine medizinische Krankheit, die der therapeutischen Behandlung bedarf (genau wie beispielsweise Diabetes, hoher Blutdruck oder Herzkrankheiten).
Sie beeinflusst Tag für Tag Deine Gedanken und Gefühle, Dein Verhalten und Dein Leben.

Warum wird man depressiv?

Depressionen können verschiedene Ursachen haben:
- die Familiengeschichte
- Genetisch bedingte Ursachen
- die Einnahme bestimmter Medikamente
- Drogen- oder Alkoholkonsum
- überhöhter Leistungsdruck
... und etliches mehr

Woher weiss ich, das ich depressiv bin?

Menschen, die an einer Depression leiden, weisen eine Reihe von Symptomen auf, und zwar fast täglich, während des ganzen Tages und über einen Zeitraum von mindestens zwei Wochen.

[ mehr ... ]

Was soll ich tun, wenn ich diese Symptome habe?

Wichtig ist, dass Du aktiv wirst und Dir Hilfe holst. Übrigens brauchst Du keine Angst zu haben: Man ist nicht verrückt, nur weil man unter einer Depression leidet. Und nicht jeder Patient mit einer Depression wird sofort zum Psychiater geschickt oder gar in eine Psychiatrie eingewiesen. Doch ganz wichtig ist, dass Du Deinen Hausarzt oder Kinder- und Jugendarzt aufsuchst.

[ mehr ... ]

Lärm

Als Lärm empfindet jeder etwas anderes - jeder Mensch empfindet Geräusche unterschiedlich: Den einen stören laute Musik nicht, den anderen nervt Hundegebell oder spielende Kinder.

Generell ist definiert: Lärm ist jedes unerwünschte laute Geräusch.

[ mehr ... ]

Lärm jeder Art kann zu Schwerhörigkeit, Kopfschmerzen und Konzentrations- schwierigkeiten führen.

Starker Dauerlärm erhöht den Blutdruck und birgt die Gefahr eines Herzinfarktes.

Hörschäden durch Lärmbelästigung können schon ab 85 Dezibel(A) auftreten.

Zum Vergleich:
Der Lärm eines Presslufthammers kann 105 dB(A) erreichen und Diskothekenmusik sogar 110 dB(A).

Auf Geräusche ab 115 dB(A) reagiert der Körper mit Schmerz. 

Mobbing und Gewalt

Mobbing ist ein Albtraum, den viele Kinder Tag für Tag erleben. Jede Woche, so schätzt man, geschehen an deutschen Schulen rund 500.000 Mobbing-Übergriffe; manche Opfer werden sogar mehrmals am Tag schikaniert. Man geht davon aus, dass in jeder Klasse mindestens ein Kind gemobbt wird.

In den letzten Jahren wird dieses Thema oft in den Medien diskutiert. Jugendliche machen anderen Jugendlichen das Leben zur Qual. Sie misshandeln sie seelisch und körperlich.

Wenn Du von Jemanden gemobbt wirst, ist es wichtig für Dich zu wissen:
> Keiner darf Dir weh tun! 
> Es gibt kein Recht des Stärkeren!

Gerade im Bereich des Mobbing gibt es hervorragende Hilfeangebote, die nicht nur Dir helfen können, sondern auch auch wissen was zu tun ist, wenn ein/e Freund/in von Dir gemobbt wird.

[ mehr ... ]

... psssst ....

Falls Du Angst hast um Hilfe zu bitten:
Es gibt kostenlose Rufnummern, die Du anrufen kannst, bei denen Du auch Deinen Namen nicht nennen musst. Kostenlose Rufnummern tauchen auch auf den Telefonrechnungen meistens nicht auf - es wird also niemand was merken.

Die schwere Zeit der Pubertät bewältigt jeder auf eine andere Art und Weise. Manchmal führen angestaute Probleme und Ängste zu Störungen des Essverhaltens. Die bekanntesten sind die Magersucht, die Ess-Brechsucht (Bulimie) und die Essucht. Bei allen drei Formen finden sich die typischen Anzeichen einer Sucht: Das Essen bestimmt über das Leben des Süchtigen und seiner Angehörigen. Mit dem gestörten Essverhalten sollen Probleme verdrängt bzw. vermeintlich gelöst und die Stimmung gehoben werden.

[ mehr ... ]

Magersucht

Die bekannteste Essstörung, die zu lebensgefährlichen Zuständen führen kann, ist die Magersucht.

[ mehr ... ]


Ess-Brech-Sucht (Bulimie)

Magersucht und Bulimie werden sehr häufig verwechselt, sind jedoch völlig verschieden.

[ mehr ... ]


Essucht

Übergewicht ist mindestens genau so gefährlich, wie Mangelernährung.

[ mehr ... ]

Das World Wide Web ist nicht immer nett zu Dir!

Das Internet ist eine tolle Möglichkeit Infos auszutauschen, Kontakt zu Freunden zu halten oder einfach nur zu spielen. Es macht Spaß, neue Leute kennenzulernen und mal zu gucken, wie die so sind und aussehen. Leider ist das, was Du in Chats, Foren, auf sozialen Netzwerken oder Online-Spielplattformen vorfindest nicht immer nett, mitunter auch verletzend, falsch oder gefährlich.

[ mehr ... ]

Betrüger

Ganz wichtig ist, dass Dich niemand anspricht, anruft oder anschreibt, damit es Dir besser geht oder Du einen Vorteil davon hast.

[ mehr ... ]

Sex im Internet

Täglich knüpfen Kriminelle, Verführer und Kinderschänder im Web gezielt Kontakt zu Minderjährigen.

[ mehr ... ]

Nazis im Netz

Mit Lockangeboten versuchen Rechtsradikale im Netz vor allem Jugendliche zu ködern.

[ mehr ... ]

Dein persönlicher Datenschützer bist Du selbst!

Es gibt ein paar einfache Regeln, wie man sich im Internet schützen kann, um die Nutzung sicherer zu machen

[ mehr ... ]

Gefährlicher Körperschmuck

Was früher ein typisches Merkmal mancher Seemänner und Strafgefangenen war, ist seit mehreren Jahren wieder sehr in Mode. Die Rede ist natürlich von Tattoos und anderem sogenannten Körperschmuck. Ursprünglich kommen all diese Körperveränderungen von Urvölkern aus dem asiatischen oder südamerikanischen Raum. Mittlerweile werden sie heutzutage ergänzt durch Piercing, sogenannten Transdermals, Cuttings und Brandings. Erlaubt ist was gefällt.

[ mehr ... ]

Tätowierungen (Tattoo)

Tattoos bleiben permanent in der Haut, da die Farbe mithilfe einer Nadel direkt unter der Hautoberfläche eingestochen wird.

Piercing

Beim Piercing wird mit einer  Nadel durch die Haut gestochen und darin Schmuck angebracht. Rechtlich gesehen, ist auch Piercing eine Körperverletzung.

Reisen

Bevor man in fremde Länder reist, sollte nicht nur die Reiseapotheke gepackt, sondern auch der Impfschutz vervollständigt werden. Denn gut vorbereitet kann man sich vor teilweise sehr gefährlichen Krankheiten wirksam schützen.

Der Begriff "Reiseimpfungen" ist nicht definiert. Im Allgemeinen zählt man dazu Impfungen, die anlässlich einer Reise überprüft, empfohlen bzw. gegeben werden, also Impfungen, die evtl. vorgeschrieben, generell empfohlen, oder bei Risiko empfohlen sind.

Prinzipiell sollten Kinder und Jugendliche auf einer Reise den gleichen Impfschutz gemäß dem aktuellen Impfkalender der STIKO für sein Alter haben wie ein Erwachsener.

Das Impfprogramm soll möglichst 10 bis 14 Tage vor Reiseantritt abgeschlossen sein. Diese Zeit wird zum Aufbau des Impfschutzes benötigt. 

[ mehr ... ] 

Typische "Urlaubsmitbringsel"

Hepatitis B

[ mehr ... ]


Diphtherie 

[ mehr ... ]


Meningokokken 

[ mehr ... ]


HPV

mehr ... ]

Die Redaktion von schuetzdich.de hat sich dafür entschieden, statt der männlichen und weiblichen Sprachform nur eine Form zu verwenden. Damit sind natürlich sowohl männliche als auch weibliche Personen gemeint. Hintergrund dafür ist die vielfache Nennung von Personen und Gruppen, die teilweise sehr häufig auf einer Seite vorkommen. schuetzdich.de wendet sich direkt an Jugendliche, daher benutzen wir hier die Anrede Du.